• Herzlich Willkommen

Nächste Veranstaltung

0

TAGE

0

STUNDEN

0

MINUTEN

0

SEKUNDEN

Eine Veranstaltung hat bereits begonnen. Weitere Veranstaltungen finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Danke.

Informationsblatt der jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld

Hier können Sie einen Überblick über die neuen Ereignisse unserer Gemeinde bekommen und das aktuelle Informationsblatt der jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld downloaden.

Unsere gemeinsame Erklärung gegen die AfD auf deutsch und russisch!

Veranstaltungen + Termine

Jüdischen Kulturtage Bielefeld

Alles zu den Jüdischen Kulturtagen in Bielefeld gibt es unter https://www.vhs-bielefeld.de/ und https://www.vhs-bielefeld.de/.

» Flyer - Jüdische Kulturtage

Konzert mit dem Trio Canelle

Am Sonntag, den 13. Oktober 2019 um 16.00 Uhr

Konzert mit dem Trio Canelle

in der Synagoge Beit Tikwa der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld, Detmolder Straße 107, 33604 Bielefeld

An dem großen Erfolg über die Zeit der 1920er Jahre anknüpfend machen sich die charmanten Damen des internationalen Trios auf eine erneute Zeitreise in die faszinierenden Goldenen Zwanziger. Es geht in die drei Welt- und Musikmetropolen, die auch Zentren des jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur in den 1920er Jahren waren.

So bunt wie die Ziele dieser Zeitreise sind, so unterschiedlich und doch in der Musik vereint sind die Musikerinnen: die in Sankt Petersburg geborene und an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater lehrende Pianistin Lora Kostina, die polnische Sängerin und Sprachkünstlerin Karolina Trybala und Shir-Ran Yinon, Violinistin aus Israel. Witzig und feurig, nostalgisch und melancholisch, betörend und frech – Canelle zeigt ihnen den Spiegel einer Zeit, die unserer so fern und doch so nah ist.

Nach dem Konzert laden wir alle Besucher herzlich zu Beginn des Laubhüttenfestes zum Abendgebet und anschließendem Verweilen in der Sukka ein.

Einlass ab 15.30 Uhr
Eintrittspreise: 10,00 €/ermäßigt 8,00 €

Veranstalter:
Jüdische Kultusgemeinde Bielefeld
Zentralrat der Juden in Deutschland

Ausstellung „1948“

Vom 11. - 24. November 2019

Ausstellung „1948“

in der VHS Bielefeld, Ravensberger Park 1

Warum die Ausstellung 1948? Wie kein anderer Staat sieht Israel sich mit einem Informationskrieg konfrontiert und mit Vorwürfen, die in den allermeisten Fällen nicht der Wahrheit entsprechen, sondern plumpe Propaganda sind.

Aber Propaganda muss nichts beweisen. Propaganda will stören und zerstören. Die antiisraelische Propaganda wird befeuert von einem teilweise fundamentalistischen, generell antidemokratischen und antiwestlichen Geist. Im Kern geht es um die Verbreitung von historischen Verzerrungen im Zusammenhang mit der Staatsgründung Israels.

Die Ausstellung zeigt: - wie vor 100 Jahren aus Sumpf und Wüste fruchtbares Land wurde - welche fanatischen Gegner zu Hass und Zerstörung aufriefen - warum der Zionismus entstand - wie der junge Staat Israel sich gegen den Angriff der arabischen Staaten wehrte - wie die Zeit der Staatsgründung bis heute nachwirkt - und noch mehr.

Veranstalter:
Jüdische Kultusgemeinde
Bielefeld und Deutsch-Israelische Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Bielefeld

Chanukkakonzert mit Yorek Sorek, dem Troubadour aus Jerusalem

Am Sonntag, den 22. Dezember 2019 um 16.00 Uhr

Chanukkakonzert mit Yorek Sorek, dem Troubadour aus Jerusalem

in der Synagoge Beit Tikwa der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld, Detmolder Straße 107, 33604 Bielefeld

„Der Troubadour aus Jerusalem“ soll das volle Spektrum jüdischer Musik in ihrer ganzen Pracht zeigen. In der ersten Hälfte erklingen vor allem Lieder aus der jüdischen Liturgie; in der zweiten Hälfte erwarten Sie bekannte jiddische und hebräische Evergreens. Aber auch die Moskauer Nächte sind dem erfahrenen Sänger und langjährigen Vorbeter, der sich aktuell am Abraham-Geiger-Kolleg zum Kantor ausbilden lässt, vertraut, so dass dieses Programm, welches speziell auch dem Fest Chanukka gewidmet wird, viel versprechend ist.

Einlass ab 15.30 Uhr
Eintrittspreise: 10,00 €/ermäßigt 8,00 €

Veranstalter:
Jüdische Kultusgemeinde Bielefeld
Zentralrat der Juden in Deutschland

Rückblicke

Wander-Pratizipationspreis 2019

Wander-Pratizipationspreis 2019

Dieser Preis ist Personen gewidmet, die sich öffentlich für Integration oder Inklusion engagieren. Der Gründer der Aktion „DANKE BIELEFELD“ Dr. Faraj Remmo versteht Partizipation als Mitgestaltung und Mitentscheidung gesellschaftlicher Akteure für ein friedliches Zusammenleben.

» DANKE-Bielefeld-Verleihung-2019.pdf

Eindrücke von den Feierlichkeiten zum 10. Jubliläum

Feierstunde für Rabbiner Henry BrandtFoto: Tobias Barniske 

Würdigung des früheren Landesrabbiners Henry G. Brandt anlässlich seines 90. Geburtstages